BAUZENTRUM E-BAU

BAUZENTRUM E-BAU ist eine praxisbezogene, unabhängige Fachzeitschrift für kompetente Leser und Entscheider, wie maßgebliche Architekurbüros, planende Bauingenieure, Beratende Ingenieure, Hochbauämter bis zum Stadtbauamt, Baubüros der Großindustrie, Banken und Versicherungen. Neben Fachbeiträgen aus Architekturtheorie und -praxis berichtet BAUZENTRUM E-BAU über das Wettbewerbswesen sowie neue und bewährte Produkte und Verfahren, Weiterentwicklungen und Dienstleistungen aus dem Bereich des Hochbaus.

Ausgabe 4/16

Wohn- und Geschäftshaus in Lünen

Die Bauherrin wünschte sich für einen Neubau von Beginn an eine graue Klinkerfassade. Konkrete Vorstellungen von Farbe und Oberfläche führten sie und Architekt Björn Schreiter ins Röben Klinkerwerk nach Bannberscheid. weiter

Jugendhaus mit einzigartiger Holzfassade

Ein lebendiges Farbspiel aus verschiedenen Rottönen auf sägerauer Fichte prägt die eindrucksvolle Holzfassade des neuen Jugendhauses in Stuttgart-Giebel. Der Neubau entstand im Auftrag der Stuttgarter Jugendhaus GmbH. weiter

KS*- Design Fasenstein im Objektbau

Die neue Dekra Niederlassung in Meppen ist eingelungenes Beispiel für eine Architektur im Objektbereich, die sich trotz zahlreicher technischer und betrieblicher Vorgaben seine architektonische Eigenständigkeit bewahrt. weiter

Schmucke Türme

Zwei verzierte Blechdach-Türme prägen das Wiener Apartmenthaus nahe des Naschmarkts. Mitarbeiter der Spenglerei Robert Schneider, Brunn am Gebirge, haben sie mit Triflex-Produkten innerhalb kürzester Zeit saniert. weiter

Sichtschutzwände aus transluzenten LUCEM Lichtbeton-Platten

Die Sichtschutzwand aus Lichtbeton transportiert über lichtleitende Fasern das Licht der rückseitigen Beleuchtung durch den massiven Beton. Dieser leuchtet damit faszinierend und dahinter stehende Pflanzen werden als Schatten sichtbar. weiter

Energy Campus mit Novelis Aluminiumfassade erreicht DGNB Platin-Status

Mit dem neuen Schulungszentrum in Holzminden setzt Stiebel Eltron neue Maßstäbe hinsichtlich Nachhaltigkeit und Qualität. Durch einen integralen Planungsprozess arbeiteten Planer, Architekten, Fassadenbauer und Industrie eng zusammen. weiter