Bauzentrum_2023_06

§ 1Geltungsbereich I. Räumlicher Geltungsbereich: DasGebiet der Bundesrepublik Deutschland. AlleOrtemit über 100.000 Einwohnern unddirekt angrenzendeOrte Ortsgruppe II. Alle anderenOrteOrtsgruppe I II. Fachlicher Geltungsbereich: Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros. Nicht erfasst werden Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros des Bauhaupt- und Neben- gewerbes. III. Persönlicher Geltungsbereich: AlleAngestellten sowieAuszubildende. Ausgenommen sind leitende Angestellte im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes nach der jeweils gültigenFassung. § 2Gruppeneinteilung Es werden folgendeGruppen festgelegt: TechnischeAngestellte, Kaufmännische undVerwaltungsangestellte, Auszubildende. Maßgebend für die Eingruppierung des einzelnen Arbeitnehmers sind seine Tätigkeitsmerkmale. Der übliche Ausbildungsweg dient dabei der Orientierung. § 3 TechnischeAngestellte Gruppe T1 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die neben vorwiegend schematischer Tätigkeit auch eine einfache zeichnerische oder eine andere einfache technischeTätigkeit ausüben, für die keineAusbildungerforderlich ist. Gruppe T2 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die die Tätigkeit eines Bauzeichners oder eines technischen Zeichners nachgenauer Anweisungausüben. Beispiele: Zeichnen von Bauplänen; Ermitteln von Massen für einfache Bauteile. Üblicher Ausbildungsweg: Abgeschlossene Ausbildung in einem Ausbildungsberuf. Gruppe T3 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte mit umgrenzten Aufgaben, die nach Anleitung zuerledigen sindundweitere Fachkenntnisseerfordern. Beispiele: Zeichnen von Plänen, Aufstellen von Massenberechnungen und Abrechnungen, Überwachen von einfachen Bauausführungen, Ausführen voneinfachenVermessungsarbeiten. Üblicher Ausbildungsweg: Abgeschlossene Ausbildung in einer aner- kannten Technikerschule oder abgelegte Meisterprüfung oder abgeschlossene Ausbildung in einem Ausbildungsberuf mit mindestens zweijähriger Praxis. Gruppe T4 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die schwierige, gründliche Fachkennt- nisse erfordernde Aufgaben nach allgemeiner Anleitung selbstständig ausführen. Beispiele: Entwurfsarbeiten, Ausführungs- und Detailbearbeitung, Berechnungen, Vorverhandlungen mit Auftraggebern, Behörden und Fachingenieuren, Mitarbeit bei größeren Bauleitungen unter einem übergeordneten Bauleiter, Ausführen von Ingenieurvermessungs- arbeiten,Mitarbeit imwissenschaftlichenBereich. Üblicher Ausbildungsweg: Abgeschlossene Ausbildung an einer staatlich anerkannten Ingenieurschule, abgeschlossenes Studium Architektur oder Ingenieurwesen (Dipl.-Ing./Master; Bachelor bis zu 10 % Abschlag). Gruppe T5 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die selbstständig Aufgaben ausführen, die besondere Fachkenntnisseoder Erfahrungenhaben. Beispiele: Entwurfsarbeiten, Leiten oder Abrechnen von Bauausführun- gen, Verhandeln mit Auftraggebern, Behörden und Fachingenieuren, Aufstellen von Kostenvoranschlägen, Kalkulationen, Planen und Aus- führen von Ingenieurvermessungsarbeiten, wissenschaftlich fundierte Tätigkeiten. Üblicher Ausbildungsweg: wie in Gruppe T4 und ggf. weitergehende Fachkenntnisse. Gruppe T6 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, diebei der Ausübungder inGruppeT5 beschriebenen Tätigkeiteneine besondereVerantwortung tragen. Üblicher Ausbildungsweg: wie inGruppe T5. § 4Kaufmännische und Verwaltungsangestellte GruppeK1 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die neben vorwiegend schematischer Tätigkeit auch eine einfache Bürotätigkeit ausüben, für die keine beson- dereAusbildung erforderlich ist. Beispiele: Allgemeine Büroarbeiten, Empfang, Telefon, Tagespost, Zuarbeit Buchhaltung,Materialbeschaffung, Bewirtung GruppeK2 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die eine einfache Bürotätigkeit nach genauer Anweisung ausüben. Beispiele: Empfang, klassische Sekretariatsaufgaben, allgemeine Verwaltungsaufgaben, Datenpflege, Dokumentenmanagement, Termin- überwachung, Reisemanagement, Rechnungsprüfung und -erstellung, Zuarbeit Projektmanagement. Üblicher Ausbildungsweg: i.d.R. kaufmännische (o.ä.) Berufsaus- bildungoder gleichwertigeBerufserfahrung. GruppeK3 Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die nach Anleitung schwierige Aufgaben erledigen. Unverbindliche Gehaltstarifempfehlung für Freie Architekten / Beratende Ingenieure / Ingenieur- und Planungsbüros Gültig ab 1. Januar 2024 mit 2,8 % Erhöhung gegenüber dem Jahr 2023 Außerdem wurde das Mindestlohngesetz (MiLoG) berücksichtigt. Wichtiger Hinweis: Für angestellte Mitarbeiter in Architektur-/Ingenieur- und Planungsbüros gibt es derzeit nur einen Tarifvertrag . Er umfasst nur wenige Büros und ist nicht verbindlich! Nur Mitglieder des Arbeitgeberverbandes, der diesen Vertrag ausgehandelt hat, sind daran gebunden, wenn ihre Angestellten gleichzeitig Mitglied in der entsprechenden Gewerkschaft sind . Alle anderen Angestelltenverträge und –bezüge sind frei aushandelbar. Weitere Auskünfte erteilen wir gerne. ARBEITGEBERVERBAND DEUTSCHER ARCHITEKTEN UND INGENIEURE e.V. – ADAI Fachverband für Freie Architekten / Beratende Ingenieure / Ingenieur- und Planungsbüros Edelsbergstr. 8, D-80686 München, Telefon (0 89) 5 70 07-0, Fax (0 89) 57 00 72 60, e-mail: info@adai.de

RkJQdWJsaXNoZXIy NzM2NDYw